Sing Dich frei — über die heilende Kraft der eigenen Stimme

Singen ist gut für Körper, Geist und Seele.

Navigation: Inhalt dieser Seite:

Eigentlicher Inhalt:
Haupttext
Navigationen:
Orientierung: Sie befinden sich hier
Navigation: Hauptrubriken
Navigation: Bildergalerien, Gästebuch, Weblinks
Navigation: Barrierefreiheit, Kontakt, Impressum
Menüs:
Kontextmenü: Adresse dieser Seite
Urheberrechte / Sonstiges:
Betreiber dieser Website
Designer dieser Website

Haupttext

Jeder kann’s, kaum einer traut sich: einfach singen. Wenn’s um’s Singen geht, um diese einzigartige Sprache unserer Seele, spüren die meisten hierzulande einen Mangel oder sind sogar weitgehend stumm geworden. Doch zugleich würden sie auch so gerne. Aber sie finden nicht wieder den Weg dorthin. Wie ein verloren gegangenes Paradies liegt es vielen aber noch als Erinnerung im Herzen verborgen. Vielleicht taucht diese Erinnerung sehnsuchtsvoll aus unseren Tiefenschichten auf, wenn wir in südlichen Ländern Menschen beim Sonnenuntergang am Hafen sitzen sehen und gemeinsam singen hören. Einige singen für ihr Leben gerne, finden aber selten Gelegenheit, dies in einer Weise mit anderen zu teilen, die ihnen Freude macht.

Würden auch Sie gerne öfter aus Leib und Seele singen, Ihren Gefühlen im kreativen Selbstausdruck freien Lauf lassen? Kennen Sie das Erlebnis, eine längere Zeit selbstversunken zu singen, auf Ihre Stimme zu lauschen und nach einiger Zeit in eine glückliche und inspirierte Stimmung einzutauchen, in der Ihnen alles wie von selbst von der Hand geht? Haben Sie schon einmal erlebt, dass Sie sich großen Schmerz von der Seele singen konnten und sich danach wieder glücklich fühlten? Sehnen auch Sie sich immer wieder danach, diese beglückenden und heilenden Erfahrungen regelmäßig mit anderen teilen zu können?

Dann sollten Sie bestrebt sein, wieder Zugang zu Ihrem Singen zu bekommen. Zu einem Singen, das Sie als wunderbare Quelle Ihrer lebenslangen Selbstentfaltung und Selbstheilung freilegen können. Die Stimme ist das Musikinstrument der Seele. Sie kann jedes Gefühl ausdrücken und hörbar machen, was (nicht) stimmt.

Die verschiendensten diffusen Lebensängste schneiden uns oft von unserer eigenen Lebenskraft ab. Wenn wir singen, werden physiologische Prozesse in Gang gebracht, die unweigerlich die Angst auflösen. Deshalb singen fast alle Kinder, wenn sie in den Keller gehen. Sie spüren, dass die Angst schwindet. Angst macht uns blind und handlungsunfähig, und es ist frappierend, wenn Sie zum ersten Mal bewusst beobachten, wie sich durch Singen von Minute zu Minute Ihre Angst auflöst und Lebensfreude mit den Schwingungen einströmt.

In den Traditionen aller Völker kann man beeindruckende Beispiele finden, wie durch Singen die Persönlichkeit entfaltet und Selbstheilungsprozesse in Gang gesetzt werden. Das entspricht auch den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen. Um so bedenklicher, dass das Selber-Singen in den letzten Jahrzehnter immer mehr aus unserem Lebensalltag verschwindet.

Yehudi Menuhin erinnerte an die Bedeutung des Singens: Das Singen ist die eigentliche Muttersprache aller Menschen: denn sie ist die natürlichste und einfachste Weise, in der wir ungeteilt da sind und uns ganz mitteilen können – mit all unseren Erfahrungen und Hoffnungen…. Dieser einmalige Sprachschatz darf uns nicht verloren gehen, was aber tatsächsächlich zur Zeit geschieht.

Singen ist die natürliche Klangsprache, die über alle verschiedenene Wortsprachen hinweg Menschen dieser Erde miteinander verbinden kann. Ist es nicht das selbstverständlichste, dass jeder sie sprechen lernen kann? Auch wenn wir selbst vielleicht noch nicht wie so viele andere auch diese Sprache bis jetzt nur radebrechen? Yehudi Menuhin weiter: Wenn wir Menschen uns selbst als Klangkörper, als Musikinstrument in der Sinfonie der Schöpfung begreifen und uns singend immer wieder auf’s Neue befrieden lernen, dann können wohlmöglich – mit unserer eigenen Gesundung durch die Musik einhergehend – auch die durch uns verursachten Verwundungen der Erde heilen.

Mit dem Singen bringen wir unseren ganzen Organismus in Vibration, erzeugen eine Feld der Eigenresonanz und harmonisieren uns energetisch. Wir werden resonant mit uns selbst und den anderen. Singen ist deshalb so unersetzbar für unser Leben und die Entfaltung unserer Persönlichkeit, weil wir uns durch nichts anderes derart in Eigenresonanz bringen können. Es lässt sich wissenschaftlich begründet feststellen: Die Qualität unserer Fähigkeit zur Eigenresonanz bestimmt die Qualität unserer geistigen und körperlichen Gesundheit, unsere Lebensqualität. Durch Singen können wir auf unersetzbare Weise unsere Eigenresonanzfähigkeit entfalten. Yehudi Menuhin: So kann Singen zugleich Bewegung ins Eigenste sein, gar eine sanfte Revolution der Befriedigung auslösen, und vielleicht uns Menschen zunehmend aus lebensfeindlichen persönlichen und gesellschaftlichen Strukturen herauslösen helfen.

Quelle: Balance

Navigation: nach oben

Orientierung: Sie befinden sich hier:

Navigation: nach oben

Navigation: Hauptrubriken:

Navigation: nach oben

Navigation: Bildergalerien, Gästebuch, Weblinks:

Navigation: nach oben

Navigation: Barrierefreiheit, Kontakt, Impressum:

Navigation: nach oben

Betreiber dieser Website:

© Rathauschor Saarlouis. Alle Rechte vorbehalten.
www.rathauschor.saarlouis.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Autors

Navigation: nach oben

Designer dieser Website:

www.michael-meiser.de

Navigation: nach oben